Rework „Pleasure is Pretty“ CD/LP                                      english version>                              
Releasedate: 16.11.2007
Pavlek/ Allscore/ Indigo  
General Contact for Press, Distribution etc...:
tel: +49-30-22.68.67.64

Booking Contact:
andrea@magnet-booking.de

johanna@magnet-booking.de

www.magnet-booking.de
Fon: +49-30-40.50.578-0
Fax: +49-30-40.50.578-11
About:

Rework, die bisher beim Frankfurter Label Playhouse beheimatet waren, veröffentlichten nunmehr ihr zweites Full Length Album und zelebrieren mit dem Release ihre New-Wave-Roots, die sich nicht zuletzt in Form der neuen Sängerin Sascha Hedgehog outen.

Die üblichen No-Gos lassen sie dabei hinter sich und so treffen hier so ziemlich alle Lebensentwürfe aufeinander: Egal ob auf der Pariser Fashionweek, im  Touristen-Grossraumnirvana Ibizas oder in Berliner und Frankfurter Houseclubs, Rework frönen den Wave hits im Post 2000ad Gewand. „Ready for Pressure, Ready for Pleasure...“ „Dont fuck with love, it´s fucking life...“ und „You are so sick and sweet, I am losing myself....“ sind die Tags ihrer Songtexte, „while programmers Daniel Varga and Michael Kubler wear their sunglasses at night, punching out beats fresh out of 1981.“ (J. Meggitt)
 .
Den Dancefloor, ihren Soil, lassen sie dabei natürlich nicht aus den Augen und so schieben sie ihre kühlen Dancefloortracks durch die PA der Clubs und Konzertsäale, um danach mit ihren retro-lastigen Elektro-Gitarren-Synth-Balladen den Hangover zu feiern. Alles schön straight im Rhythmus und in Tradition des Achtziger Jahre Tanzbodendestruktivismus.Das man sich entschieden hat fürs Album Playhouse zu verlassen, liegt zum einen an der neuen Songhaftigkeit der Stücke und auch dem vermehrten E-Gitarreneinsatz, letztlich wurde man sich aber schnell einig, weiterhin Maxis auf Playhouse zu releasen, fürs Album aber einen neuen Labelpartner zu suchen. Ausgewählt haben sie dafür schließlich Pavlek Records und gehen somit  ohne zermürbende Neulabelsuche den unbeschwerlichen Weg des erweiterten Freundesnetzwerks.
 
Die Songs des neuen Albums führen ihren schon auf dem letztes Album eingeschlagen Weg fort, konsequent an ihrem Glam- und Rock-Faktor zu arbeiten und sprengen so abermals ihren reinen Clubkontext. Live bestätigen Sie dies um so mehr, wenn Frontfrau Sascha Bühne betritt und Rework ihren „Who loves You“ Elektrowave anstimmen.
 
Maxiauskopplung „Love Love Love Yeah“, sowie Remix 12inch released auf Playhouse April und Juni 2007.
 
Quotes:
"...wenn man Rework dabei zuhört, wie sie vier Jahre nach ihrem ersten Album die eigene Wiedergeburt als Synthiepopband feiern, ist New Order auf jeden Fall die erste Station im Referenzreigen. Eine gelungene Überraschung..." intro (#154)
 
„Electroclash may have run itself ragged years ago but that hasn't stopped Rework giving it another shot. 'Love Love Love Yeah' finds singer Sasch Hedgehog abandoning Gallic sensuality in favour of Hoxton-esque disenchantment, while programmers Daniel Varga and Michael Kubler wear their sunglasses at night, punching out beats fresh out of 1981.“ Words / Joshua Meggitt

„Welcome return for the Rework - you know what you're getting here, or should do by now - 007 floor ready to go disco, and you gotta love a tune with the chorus "Love love love yeah!", uttered by the most deadpan germanic voice since the Flying Lizards assaulted james brown. "So cold" squares this with some isolationist punk-funk recorded in a bathroom, so cold in fact its very cool indeed.“ boomkat

Important notice:
Aufgrund des ziemlich überraschenden Endes unseres Vertriebas Hausmusik, mussten wir den Termin für das Release der Platte auf den 16.11.07 verschieben. Finally erschneit die Platte wie hier zu lesen nun in Kooperation mit Allscore Media über Indigo.
 
For comments on the record, please reply to reworks myspace place...
 
 
Tracklist:
1. wrong in all your ways
2. check your vox
3. losing myself
4. not what you see
5. cant wait
6. questions
7. come on
8. love love love yeah
9. i want to be like
10. pleasure is pretty
11. what she wants
12. christiane
12. bus driver (cd bonus track)
 
Indigo-Bestellnr: CD #90708-2, LP 90708-1
 
 
already released on Vinyl Maxi via playhouse:
Playhouse 131: Love Love Love Yeah
Playhouse 138:    Love Love Love Yeah (Chelsea Girls Mix
 
„check your vox“
„love love love yeah“
 
 
Please contact us for mp3 link to full version songs.
Press Foto:
click to enlarge...
„wrong in all our ways“

all rights of the published content on this website reserved. berlin 2007

 

@myspace.com
Download Bio and Discografie rework:
 
---------------------------------
Rework Feature on Slices Dvd Magazin from June 2007:
here they tell all about the record, their music and influences. more...
 
---------------------------------
 
General Contact:
tel: +49-30-22.68.67.64
 
---------------------------